Denken Sie vielleicht, dass selbst drei Tage in Budapest nicht ausreichen? Dann sind wir uns einmal mehr einig und freuen uns, Ihnen unsere legendäre ungarische Gastfreundschaft anbieten zu können, um Ihnen bei der Planung einer einwöchigen Reise zu helfen, die Ihnen genügend Zeit lässt, gründlicher hinzusehen und mehr zu entdecken.

Wenn Sie Ihren Besuch in Budapest auf mehr als fünf Tage ausdehnen, können Sie natürlich noch mehr erkunden, aber auch einige der Orte, an denen Sie ansonsten vielleicht nur vorbeigekommen wären, kennen lernen.

Ein gemütlicher Spaziergang über die Andrássy-Straße zum Heldenplatz kann beispielsweise durch den Besuch des Haus des Terrors (Terror Háza) unterbrochen werden, das die Opfer der dunkelsten Kapitel der Geschichte des Landes sowohl unter den Nazis als auch unter den Kommunisten ehrt. Für kontrastreiche Leckerbissen können Sie das Museum der Schönen Künste (Szépművészeti Múzeum) besuchen, welches ein dreijähriges Renovierungsprogramm vollendet und ab Oktober 2018 wiedereröffnet wird, oder auch die Kunsthalle (Műcsarnok). Das Paar, das den Heldenplatz umspannt und regelmäßig prominente Sonderausstellungen neben den Ausstellungen der ständigen Sammlung zeigt.

Wenn Ihre Kunsttour vorbei ist, machen Sie einen Spaziergang im Stadtwäldchen (Városliget), das an einem sonnigen Tag voller Düfte und Vogelgezwitscher ist, und einen beliebten Aufenthaltsort für fröhlich spielende Hunde und unzählige junge Paare und Familien darstellt. Vielleicht sehen Sie sogar Eichhörnchen. Das Városliget ist zu einem so bedeutenden Teil des kulturellen Zentrums auf dem Heldenplatz geworden, dass hier in naher Zukunft das so genannte Museumsviertel entstehen wird. Wenn Sie damit erst einmal fertig sind, möchten Sie vielleicht den Zoo besuchen, der für die ganze Familie zu einem ganztägigen Spaß- und Lernerlebnis werden kann. Auch der Palast der Wunder, auch bekannt als das Csopa Science Center mit seinen Spielen im Buda Entertainment & Gastro Center in Óbuda, oder die vergnügliche Fahrt mit dem Sessellift Libegő, der einen spektakulären Blick auf die Stadt von den Budaer Bergen bietet, werden die Kinder begeistern.

Wenn Sie andere Orte im Freien zum Entspannen suchen, fahren Sie zur Margareteninsel (Margitsziget), einem weiteren Treffpunkt in Naturnähe mitten in der Stadt und mitten in der Donau. Sobald das Wetter wärmer wird, wird die Insel für viele Bewohner zum Ziel für Spaziergänge am Flussufer, für ein kühles Getränk oder für Zuckerwatte. Einmal um die Insel herum, das „sziget kör”, ist eine Standardmaßeinheit für Jogger, die die Margareteninsel besuchen. Die passioniertesten unter ihnen sieht man auch in den kältesten Wintern ihre Runden drehen. Aber wenn es heiß ist, ist die Insel auch der Ort für ein Bad im Palatinus, dem Strandbad, in dem viele Ungarn im Sommer baden gehen.

Sie hatten noch nicht genug Natur und haben eine gute Kondition? Dann fahren Sie in die Berge, wo Budapester Naturliebhaber regelmäßig auf den bewaldeten Hängen in der Nähe der Stadt wandern. Wenn Sie eine kleine Bergauf-Herausforderung suchen, können Sie zu einem der Aussichtspunkte wandern, von wo aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben, die sich unter Ihren Füßen erstreckt.

Um abzuschalten, nehmen Sie sich einen Abend Zeit, um ins Zentrum der Stadt zu fahren, wo Sie neben Partys auch zahlreiche Ruinenbars finden werden, eine der Hauptattraktionen des Budapester Nachtlebens. Diese Orte haben sich von verlassenen Gebäuden zu Kneipen entwickelt, ohne groß renoviert zu werden, was genau ihren Charme ausmacht. Dies und natürlich die große Auswahl an Craft-Bieren vom Fass.

Die Entwicklung der Ruinenbar-Szene scheint grenzenlos zu sein. Viele Lokale sind heute nicht nur ein Ort, um ein Bier zu trinken und sich mit Freunden zu treffen, sondern für erlesenes Speisen, das im Zentrum von Budapest sehr wichtig ist, mit Spitzenköchen, die exquisite Gerichte aus den besten lokalen Zutaten zubereiten. Am Tag werden nicht alle Bars geschlossen. Wenn die Sonne aufgeht, beherbergt das Partyviertel Bauernmärkte und ein Angebot an Kräutern und Gewürzen aus biologischem Anbau, die dann zu einer reizvollen Dekoration und Geschmacksquelle für jeden Haushalt werden können.

Suchen Sie eine Abwechslung? Dann testen Sie Ihre geistigen Fähigkeiten in einem der vielen Escape-Rooms in Budapest mit ihren vielen unterhaltsamen Motiven. Für den Abend etwas mehr Kultur oder Entspannung gefällig? In Budapest gibt es jeden Tag Konzerte, Theaterstücke und verschiedene Aufführungen. Die Stadt ist heute ein fester Bestandteil der Tourneekalender der bekanntesten Acts der Welt. Das Gleiche gilt für die Maestros der klassischen Musik, die nur allzu gerne in Spielstätten wie dem Palast der Künste - besser bekannt als Müpa - auftreten.

Mehr Zeit gibt Ihnen die Möglichkeit, weiter zu reisen und sogar einige der anderen Städte in der Nähe der Hauptstadt zu erkunden. Szentendre, das nur eine kurze Fahrt von der Haupstadt entfernt liegt, kann mit der S-Bahn oder sogar mit dem Schiff erreicht werden. Die engen Kopfsteinpflasterstraßen, Cafés und Straßenmusikanten strahlen Geschichte, Kultur und Charme aus. Es ist auch einer der besten Orte für Souvenir-Shopping. Vergessen Sie nicht, Ihren Gaumen mit lokal hergestelltem Marzipan zu verwöhnen.

Aber der Großraum Budapest bietet noch viel mehr. Genießen Sie ein traditionelles dreigängiges Mittagessen in Esztergom, der ehemaligen Hauptstadt des Landes, genießen Sie den herrlichen Blick auf das Donauknie vom Königspalast in Visegrád oder besuchen Sie das Naturschutzgebiet in Budakeszi. Wenn Sie Zeit haben, werden Budapest und seine Umgebung den Entdecker in Ihnen aktivieren.

Stadtwäldchen

Margareteninsel

Ruin Bars

Szentendre

Szentendre

Wohin gehen

Budapest
entdecken

Programme

Das könnte
Ihnen auch gefallen