Trotz der Kälte lohnt es sich auf jeden Fall, sich warm anzuziehen und das Hotelzimmer zu verlassen, um im Winter das Stadtzentrum der ungarischen Hauptstadt zu erkunden. Das gilt besonders für die Abende, an denen die wichtigsten Straßen und Wege Budapests in hellem Weihnachtslicht funkeln und alle Menschen in der Stadt mit Freude erfüllen. Sogar die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann ein unvergessliches Erlebnis werden, da einige der Straßenbahnen zu dieser Jahreszeit mit blauen und weißen Lichtern geschmückt sind und Sie das Gefühl haben, mitten in der warmen Atmosphäre des frohen Festes zu reisen. Sie können auf der beleuchteten Andrássy-Straße unter den Bäumen spazieren gehen und sich an der zauberhaften Szenerie der funkelnden Lichterketten erfreuen, die die Äste bedecken. Am Ferenc Liszt-Platz können Sie einen Zwischenstopp einlegen, um einen Happen zu essen und die fröhliche Atmosphäre des Adventsbasars zu genießen.

Auch die anderen Weihnachtsmärkte der Stadt mit ihrem unwiderstehlichen Duft nach Zimt, gerösteten Kastanien und anderen frisch gebackenen Köstlichkeiten sollten nicht versäumt werden. Denn auch diese Basare empfangen die Besucher an ihren Holzständen mit einer breiten und bunten Auswahl an ungarischen Waren, wie Keramik, speziellen Honigsorten, einmalig gestalteter Kleidung, Taschen und Schmuck, Kerzen, handgemachtem Spielzeug und weiteren Kunsthandwerksprodukten. An den verschiedenen Ständen werden frisch gebratene und gebackene Köstlichkeiten verkauft, die den Passanten die Möglichkeit bieten, sich mit himmlischen Baumstriezeln, gerösteten Kastanien oder ungarischen Spezialitäten wie Gulaschsuppe oder würzigen Würstchen zu verwöhnen.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Vörösmarty-Platz bietet auch Konzerte, Puppenspiele und Workshops für die ganze Familie, während das Adventsfest neben der St.-Stephans-Basilika die Besucher mit Schlittschuh-Kursen für Kinder, Live-Musik und einem breit gefächerten Kunsthandwerks-Angebot begrüßt. Auf dem Várkert-Basar gibt es auch einen schönen Markt mit riesigen Adventskerzen, Kunsthandwerks-Anbietern und spaßigen Aktivitäten. Der Adventsmarkt am Erzsébet-Platz (Deák-Ferenc-Platz) ist schon wegen seiner spektakulären Weihnachtsbaum-Installation einen Besuch wert. Auch ein großes Riesenrad, das Budapest Eye, ist hier zu finden, das seine Fahrgäste mit einem spektakulären Blick über die abendlich beleuchtete Stadt verzaubert.

Programme

Das könnte
Ihnen auch gefallen

Es tut uns leid, es gibt nichts anzuzeigen.

Wohin gehen

Budapest
entdecken